Archiv für die Kategorie ‘Fotosoftware’

Adobe Photo: Bearbeitung Deluxe

Eine Foto Software kann das Bearbeiten von Bildern einfacher machen. Manche Bilder sind vielleicht nicht richtig belichtet oder haben kleine Schönheitsfehler, die man noch ausbessern möchte. Mit Adobe Photo funktioniert dies sehr gut. Dort sind einige Funktionen vorhanden, die das Bearbeiten eines Bildes ermöglichen. Es können verschiedene Tools ausgewählt werden, die dann das Bild verschönern. Nicht immer aber muss das Bild selbst verändert werden. Es kann durchaus sein, dass ein Rahmen fehlt und dieser das Foto ins richtige Licht rücken soll.

Mit Adobe Photo klappt das sehr gut und es können verschiedene Formen und Farben ausgewählt werden. Zusätzliche Lichteffekte, das Entfernen der roten Augen oder aber vielleicht auch das Retuschieren mancher Stellen im Gesicht können durchaus gemacht werden und brauchen nicht einmal einen Profi. Mit der Anleitung und ein wenig Übung können die kleinen Fehler ausgebessert werden und so entsteht ein sehr schönes Bild, das man auch seinen Freunden schenken kann, wenn man dies möchte. Ein Foto, dass mit Adobe Photo bearbeitet wurde kann durchaus auch als Bewerbungsfoto verwendet werden.

Es muss also nicht immer nur eine private Sache sein, bei dem das Foto bearbeitet wird. Es kann durchaus auch vorkommen, dass das Foto vielleicht für geschäftliche Zwecke aufgewertet und verbessert werden muss. Unzählige Gründe können dafür verantwortlich sein, dass ein Foto mit Adobe Photo verbessert und verschönert wird. Mit etwas Übung und vielleicht auch am Anfang mit etwas Hilfe, ist es durchaus möglich all dies selbst zu machen mit dieser Foto Software. In wenigen Minuten kann das Foto kaum noch zu erkennen sein, wenn dies der Wunsch des Besitzers ist. Die Möglichkeiten des Veränderns sind unbegrenzt und lassen sehr viel Spielraum für Kreativität.

 

Google machts möglich: Fotos verwalten mit Picasa

Picasa ist ein Software Produkt, das von der Firma Google zum kostenlosen Download angeboten wird. Mit diesem Programm ist es kinderleicht, alle auf einem Computer befindlichen Bilder, Videos und Bearbeitungen zu verwalten. Sammelt man die Fotos, die sich mit der Zeit anhäufen, in einem Ordner, hat man oft nicht die Zeit, die Dateien mit Namen zu versehen. Nach einigen Monaten hat dann niemand mehr Lust, die Fotos zu sortieren, zu bearbeiten oder sonstiges damit anzustellen.

Picasa zeigt beim Starten des Programmes eine Übersicht. Die Miniaturen der Fotos, aber auch die ersten Szenen von Videodateien sind, sortiert nach den Ordnern, in denen sie zu finden sind, auf einen Blick zu sehen. Eine Navigation durch Scrollen und Anklicken, aber auch eine Suchfunktion sind Garant für bequemes Agieren. Ein Doppelklick auf ein Foto öffnet es in einer für den Bildschirm optimierten Anzeige. Auch hier kann durch einfaches Rollen mit der Maus ein Zoom in jede Richtung erfolgen. Öffnet man Videodateien, ist ein Abspielen Kinderleicht. Auch ein Vollbildmodus steht hier zur Wahl. Ist die Videodatei kleiner als zehn Megabyte, kann sie direkt aus dem Programm zum Beispiel zu Youtube hochgeladen werden, sofern dort ein Account besteht.

Auch die Fotos sind ohne weitere Probleme in Webalben hochzuladen. Kleinere Bearbeitungen lassen sich mit Picasa, das es mittlerweile in der dritten Auflage gibt, schnell und unkompliziert vornehmen. Eine Bildbearbeitungssoftware ist also überflüssig, wenn keine gravierenden und sehr aufwendigen Korrekturen vorgenommen werden müssen. Bearbeitet der Fotograf sein Foto mit Picasa, bleibt das originale Foto automatisch erhalten; es wird eine Kopie abgespeichert.

 

Die Fotobuch Software als Geschenkbasar

Der ganz persönliche Geschenkmanager auf dem heimischen Computer ist die Fotobuch Software. Mit diesem Programm lassen sich für jeden Anlass wunderbar kreative und einzigartige Geschenke anfertigen - nämlich Fotobücher, mit denen man jeden Menschen erfreuen kann. Die Software ist kinderleicht zu bedienen, und innerhalb weniger Minuten heruntergeladen, wenn man einen DSL Anschluss zur Verfügung hat.

Mit der Fotobuch Software ist weder die Auswahl der Bilder oder deren Upload ein Problem. Die Software hilft dabei, die Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Hersteller zu erleichtern. Der Kunde kann über das Programm genau die Auswahl treffen, die er gerne möchte, und der Hersteller findet bei der Bestellung detaillierte Informationen vor, sodass eine Fehlproduktion quasi ausgeschlossen ist.

Auch bei der Gestaltung des Fotobuchs ist die Fotobuch Software das Non Plus Ultra. Vom Hintergrund bis zu jedem anderen kleinen Detail kann man hier alles frei gestalten. Nur für sehr spezielle Wünsche in der Fotobearbeitung braucht man ein zusätzliches Fotoprogramm, mit dessen Hilfe man besondere Effekte oder ähnliches bei den Bildern erzielen kann.

Der Assistent in der Fotobuch Software hilft auch dabei, die Bilder auf den Seiten im Fotobuch so zu verteilen, dass auf jeder Seite in etwa gleich viele Bilder sind. Die Bestimmung der Seitenzahl, sowie der durchschnittlichen Verteilung der Fotos, lässt sich in wenigen Schritten erledigen, und ist, wie alle anderen Schritte von der Installation nach dem Download bis zur Absendung der Bestellung, ein Kinderspiel und ebenfalls von Laien am PC schnell und einfach zu erledigen. So kann man die Fotobuch Geschenke in kurzer Zeit anfertigen und liefern lassen.

 

Fotobuch Software Programmierer

Ein Berufswunsch, den heute viele Schulabgänger haben, ist es, Softwares für die verschiedensten Ansprüche zu programmieren, zum Beispiel die Fotobuch Software. Selbstverständlich muss man eine gute Schulbildung haben, um den hochkomplexen Beruf des Programmierers ausüben zu können, doch wenn man die Ausbildung geschafft hat, arbeitet man in einem traumhaften Beruf, in dem man auch gutes Geld verdienen kann. Die Programme, die den Usern meist kostenlos angeboten werden, kosten den Betreiber eine Stange Geld. Gute Leistung beim Programmierer ist also gefragt.

Ob man nun an der Entwicklung der Fotobuch Software arbeitet, oder an einem anderen Programm, ist ganz egal. Man muss als Fachinformatiker fit sein in den Programmiersprachen, die man benutzt, um die jeweilige Software zu erstellen. Die Geduld, lange an einer Arbeit zu sitzen, sie immer wieder zu testen und auch Rückschläge in Kauf zu nehmen, muss man schon mitbringen.

Die Idee zu einer Software, wie zum Beispiel der Fotobuch Software, umzusetzen, verlangt genauso Engagement. Man muss sich in die User der Software, die später damit zu tun haben, hineinversetzen können, und auch weniger geübten Benutzern die Chance geben, sich mit dem Programm zurecht finden zu können. Ob es eine Fotosoftware oder ein E-Mail Client ist, den man da programmiert: Benutzerfreundlichkeit und einfache, logische Bedienung sind das A und O.

So wie die Fotobuch Software muss auch jedes andere Programm eine gewisse optische Voraussetzung erfüllen. Je nach Thematik der Software kommt es auf Farbgebung und ebenso Design an. Ein buntes Design passt nicht zu jeder Software, vor allem, wenn es beispielsweise auf reine Funktionalität ankommt. Jeder Programmierer lernt dies jedoch im Rahmen seiner Ausbildung.

 

Foto Software als Freeware

In der Regel bekommt man viele verschiedene Arten von Foto Software als Freeware zum Download. Hier handelt es sich manchmal um abgespeckte Versionen von Programmen, die normal käuflich zu erwerben sind, aber auch um vollkommen kostenlose Software, die man wirklich uneingeschränkt nutzen kann. Ob es sich um ein Programm zur Bildbetrachtung, zum Management von Fotodateien oder zur direkten Bildbearbeitung handelt: Die Auswahl ist groß.

Picasa ist ein Programm von Google, das die Verwaltung und das Ansehen von Fotos wunderbar einfach macht. Dies ist nur ein Beispiel für die Bandbreite von Software, die es als Freeware für alle User gibt. Man sucht sich das Programm im Netz, startet den Download, installiert die Datei und schon kann man solche Programme benutzen. Auch „irfan view“ ist ein Bildbetrachtungsprogramm, welches auch gut zum Komprimieren der Fotodateien benutzt werden kann. Fotos, die per Mail verschickt oder auch in einem Chat hochgeladen werden sollen, können auf diese Weise schnell und einfach auf die passende Größe gebracht werden.

Meistens kommt man als Hobby Fotograf, der die Fotos, die er knipst, nicht professionell verwendet, sehr gut mit Freeware Produkten aus. Viele Programme sind, obwohl sie recht einfach sind, völlig ausreichend, um damit die Korrekturen und Veränderungen vorzunehmen, die man für den Hausgebrauch so in Erwägung zieht. Eine weitere Möglichkeit, quasi kostenlos an Foto Software zu kommen, ist, die Angebote der Computerzeitschriften zu nutzen, oder die Programme zu verwenden, die im Package beim Kauf einer neuen Digitalkamera oder eines Scanners enthalten sind. Die Suche im Internet nach einer geeigneten Foto Software zum kostenlosen Download ist nicht schwer.