Archive for Februar, 2010

Foto als Geschenk zum Valentinstag

Der Valentinstag stellt immer wieder die Menschen vor das Problem, was sie denn dem oder der Liebsten schenken sollen. Ein Foto ist aber, wenn man es einmal objektiv betrachtet, eigentlich immer eine gute Idee, denn man kann bedeutend mehr daraus machen, als es nur in einen Rahmen zu stecken. Wobei der Rahmen für das Foto natürlich das Besondere sein kann. Einmal angenommen, man hat ein sehr schönes Foto zur Hand, auf dem man mit dem Partner in einer liebevollen Umarmung zu sehen ist. Dieses Bild könnte man in einen tollen Rahmen stecken, der zum Beispiel aus unbehandeltem naturbelassenem Wurzelholz gemacht ist. Man braucht wahrscheinlich Beziehungen zu einem Schreiner, oder muss sich im Sägewerk einmal umsehen: Hier gibt es aber Rindenstücke, die sehr knorrig und verwachsen sind, und die sich deshalb als Schnittholz nicht eignen. Die Natur bietet die herrlichsten Spielereien, und schon hat man einen nie dagewesenen Rahmen für das Foto, der es somit auch zu einer Besonderheit, die Ihresgleichen sucht, macht.

Selbstverständlich muss man aber keine solch großen Mühen auf sich nehmen, extra nach einem Rahmen zu suchen. Fotogeschenke aus dem Internet bieten sich einfach an, immer wieder neue Ideen zu verwirklichen. Ein kleiner, erotischer Fotokalender mit einem leicht aufreizenden Foto auf jeder Seite ist nur eine Idee von vielen. Wenn man einen Kussmund als Motiv hat, könnte man aus diesem Foto auch eine Fototasse kreieren. So hat der Schatz in der Arbeit jederzeit ein Küsschen parat, was den Arbeitstag doch gleich viel angenehmer macht. In liebevoller Zweisamkeit kommt es auf den Wert der Geschenke zum Valentinstag doch gar nicht an. Die Idee ist es, die zählt.

 

Warum man Fotogeschenke oft im Voraus bezahlen muss

Fotogeschenke haben sich heute zu einer der beliebtesten Geschenkideen überhaupt entwickelt. Kein Wunder, bedenkt man, dass Fotogeschenke besonders persönliche Erinnerungen darstellen und dem Beschenkten zeigen, wie viel er dem Schenkenden doch bedeutet. So werden Fotogeschenke besonders gerne innerhalb der Familie oder der Partnerschaft gemacht, um so ein besonders individuelles Geschenk zu erhalten.

Schaut man sich einmal im World Wide Web um, so wird man auf der Suche nach solchen Geschenken sicher schnell fündig werden. Unzählige Anbieter tummeln sich auf dem Markt und bieten Fotogeschenke aller Art an. Bevor man sich für einen Anbieter entscheidet, sollte man sich jedoch stets darüber bewusst sein, dass man die Fotogeschenke regelmäßig nur gegen Vorauszahlung erhält. Zusätzlich sind sie oftmals vom Umtausch ausgeschlossen.

Der Grund dafür ist schnell erklärt: Sämtliche Fotogeschenke werden individuell für den einzelnen Kunden hergestellt. Das heißt, der Kaffeebecher wird mit dem gewünschten Motiv bedruckt, wodurch das gesamte Produkt nur für den Besteller einen Wert hat. An andere Personen können die einmal bedruckten Fotogeschenke nicht mehr weiter verkauft werden, sollte der Besteller nicht zahlen. Da aber das Risiko groß ist, dass man erst die Ware verschickt, dann aber nie sein Geld bekommt, bestehen die meisten Anbieter der Fotogeschenke eben auf der Vorauszahlung.

Der Umtausch ist ebenso nur in seltenen Fällen möglich, etwa wenn ein Fehler am Geschenk selbst besteht. Hat der Kunde jedoch den Korrekturabzug, der in der Regel vor der endgültigen Bearbeitung der Bestellung geschickt wird, nicht richtig angeschaut und fallen ihm später Mängel auf, die bereits auf diesem zu sehen waren, ist der Umtausch ausgeschlossen.